Karibk - Segelrevier "British Virgin Islands"

Karibik - kleine Antillen - British Virgin Islands (Britische Jungferninseln) - Tortola

Die Britischen Jungferninseln sind bekannt als ein relativ einfaches Segelrevier, in dem Sie meist auf Sicht segeln und mit den beständigen Passatwinde ideale Windbedingungen vorfinden. Ein perfektes Revier für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen.
Kurze Schläge zwischen den Inseln und ganzjährig milde Temperaturen machen die BVI's zu einem idealen Segelrevier in der Karibik. Selbst erfahrendste Segler kommen Jahr für Jahr wieder in die BVI's, verliebt in dieses wunderbare Segelparadies.
Die Inseln sind im nordöstlichen Teil der Karibik gelegen, rund 60 Meilen östlich von Puerto Rico dehnen sich über mehr als 30 Meilen in dem Sir Frances Drake Kanal aus. Die Gewässer zwischen den verstreuten Inseln gleichen fast einer Seenlandschaft. Das flache Anegada im Norden ist mit 10-15 Meilen die am weitesten entfernte Insel der BVI.

Yachtcharter ab Tortola

Die Sunsail Basis in den Britischen Junferninseln befindet sich seit 2008 in Road Town. Die Basis bietet mehr Einrichtungen und ist nur 10 Gehminuten (oder 5 Dinghyminuten) von der Hauptstadt der BVI, Road Town, entfernt.
Unsere neue Basis liegt in einer speziell angefertigten Marina und verfügt über eine Vielzahl von Annehmlichkeiten. Hier können Sie Ihren Proviant einkaufen bevor Sie Segel setzen oder noch die letzen Souvenirs vor Ihrem Rückflug erstehen. In der Marina gibt es außerdem ein Hotel, eine Bar und Restaurant sowie einen Pool. Ein Supermarkt und zahlreiche kleine Läden befinden sich ebenfalls in der Marina.

Preisliste Yachtcharter Britsh Virgin Island - unsere Charterflotte ab Tortola

Sunsail auf Tortola
Segelrevierinformationen
Tortola

Die Einheimischen sprechen oft von “Treasure Island – Schatzinsel” wenn Sie von Norman Island sprechen. Neben verschiedenen Piratenlegenden ist die Insel heute vor allem ein beliebter Ort zum Schnorcheln. Tauchen Sie bei „The Indians“ und den Höhlen am Treasure Point ab, um vielleicht noch verborgene Schätze zu bergen. Der Fund wird dann bei Willy T (The Bight), einem Schiff vor Anker mit Bar und Restaurant mit einem leckeren Cocktail begossen.
Verbringen Sie auf jeden Fall einen Abend in Marina Cay, Schauplatz des Buches und gleichnamigen Films „Two on the isle“ oder segeln Sie weiter in die Trellis Bay, um dort Werke der einheimischen Künstler zu bewundern und sich abends im Last Resort Restaurant bestens unterhalten zu lassen.
Ein Muss auf Ihrem Weg nach Virgin Gorda ist ein ausführlicher Stop bei “The Baths”, einer Ansammlung von beeindruckenden und einzigartigen Felsformationen mit unzähligen verborgenen Becken und Höhlen. Erforschen Sie Pfade und Tunnel oder genießen Sie einfach Devil’s Bay Beach. Für den Abend legen Sie entweder im Virgin Gorda Yacht Hafen an oder segeln Sie Richtung Norden zu Biras Creek im Gorda Sound. Dort können Sie Saba Rock, die Leverick Bay oder den Bitter End Yacht Club besuchen.

Bekannt als das “versunkene Paradies” ist Anegada ein Naturschutzgebiet und Zufluchtsgebiet für Flamingo- und Reiherkolonien. Außerdem beheimatet ist hier der vom aussterben bedrohte Felsenleguan, der bis zu fünf Fuß lang werden kann. Vorsicht ist geboten bei der Navigation durch das Riff und die alten Schiffswracks, um zu den endlos langen und feinsandigen Stränden zu gelangen.
Jost Van Dyke, benannt nach einem holländischen Piraten, ist eine malerische Insel mit perfekten Ankermöglichkeiten. Die sprudelnden Quellen am östlichen Ende der Insel sind ein Naturphänomen und beliebtes Ziel für viele Besucher. Ein Muss für alles Segler ist die White Bay, wo man sich in der Soggy Dollar Bar zum Painkiller Cocktail trifft. Lassen Sie die Seele baumeln und die Füße aus Ihrer Hängematte hängen und ruhen sich aus für einen unterhaltsamen Abend in Great Harbour, wo das illustre Foxy’s großartiges Essen sowie erstklassige Life Musik bietet.

Segeln in den BVI's
Segelyacht vor Anker
Cooper Island

Cooper Island ist ein beliebtes Segelziel für einen Tageshalt sowie für das Ankern über Nacht und bietet eine Vielzahl an exotischen Vögeln und Vegetation. Die Manchioneel Bay, von der man glaubt, dass Jimmy Buffett dort seine erste Vision von “Cheeseburger in Paradise” hatte, heißt Sie an der Nordwestküste der Insel willkommen. Gehen Sie spazieren, entdecken Sie farbenfrohe Fische am Cystern Point oder lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die Muschelfleischkroketten (Conch Fritters).
Wenn Sie ein Tauchfan sind, wollen Sie bestimmt das Wrack der Rhone erkunden, das von vielen als das beste Tauchwrack der westlichen Hemisphäre erachtet wird. Das Wrack befindet sich im Südwesten von Cooper Island, vor der Küste von Salt Island. Sie können sogar "Rendezvous-Tauchgänge" mit den örtlichen Tauchunternehmen organisieren. Sie bringen Ihnen Ihre gesamte Ausrüstung vorbei und machen es somit einfacher für Sie, nur den Spaß zu genießen. In ruhigen Gewässern können sogar Schnorchler das Heck des Bootes sehen, das nur 9 m unter der Wasseroberfläche liegt.
Verpassen Sie auf keinen Fall:
• Das Wrack der Rhone
• Schnorcheln am Cystern Point

USVI

St. Thomas, St. Croix und St. John kombinieren weltoffene Kultur mit unberührten Sandstränden, Korallenriffs und kristallklarem Wasser, das ideal zum Tauchen und Schnorcheln geeignet ist. Die Einheimischen sind bekannt für ihre Freundlichkeit sowie für ihre einzigartige Kultur, Küche und Musik.
St. John besteht zu zwei Dritteln aus Nationalpark und seine großartigen Pfade sorgen für ein spektakuläres Wandererlebnis. Viele der Pfade enden mit einer unvergleichlichen Aussicht auf weiße Strände und smaragdfarbene kleine Inseln.
St. Thomas' geschäftiger Hafen, Charlotte Amalie, ist die Hauptstadt der Amerikanischen Jungferninseln und einer der schönsten Häfen der Welt. Er rühmt sich seiner weißen Backsteinbauten mit roten Dächern aus den Tagen der Holländischen Herrschaft, für die beeindruckende, smaragdfarbene Hügel den passenden Hintergrund bilden.
Bitte beachten: Sie müssen den Zoll passieren, um die USVI besuchen zu dürfen. Selbst wenn Sie amerikanischer Staatsbürger sind, muss die Sunsail-Basis ein Visum für Sie ausstellen. Bitte fordern Sie dies im Voraus an. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Zollabfertigung für die Einreise in amerikanische Gewässer und dann wieder zurück in die Gewässer der BVI einige Stunden in Anspruch nimmt. Es wird empfohlen, dass Sie einen Besuch der USVI von mindestens einigen Tagen einplanen, um Ihre Urlaubszeit zu maximieren.

Sopers Hole

Dieser beliebte Ankerplatz ist auch als "West End" (westliches Ende) bekannt und bietet schöne Gebäude in den Farben der Karibik, Unterkünfte, Läden und Restaurants. Hier finden Sie das berühmte Pusser's sowie das Jolly Roger Inn. Hierbei handelt es sich auch um eine Zollstation, also ein guter Ort, um wieder zu den BVI zurückzukehren, wenn Sie gerade erst ankommen.

Cane Garden Bay

Dieses Ziel ist einer der beliebtesten Ankerplätze Tortolas und verfügt über einen langen weißen Sandstrand, der mit Palmen und Strandbars gesäumt ist. Entspannen Sie mit einem spritzigen Getränk in einer der Hängematten direkt am Wasser oder genießen Sie eine Abkühlung beim Schwimmen. Am Abend sind die Auswahlmöglichkeiten zum Essen groß und in vielen der Restaurants gibt es an den meisten Abenden der Saison Live-Musik. Gehen Sie doch mal ins Quito's, wo Quito Rhymer und seine Band lustige karibische Musik spielen.

Yachtcharter
Sunsail bei Nautic-Tours - Ihre Yachtcharter-Agentur
Hotline: 02364-9499235 - 02364-5088990
Homepage
Charter bareboat
Flottillen-Segeln
Sunsail-Flotte
Ausstattung
Charteranfrage
News/last minute
andere Flotten
Revierinfos
Impressum
Kontakt
NAUTIC-TOURS auf Facebook
Twittern mit NAUTIC-TOURS
Twittern mit NAUTIC-TOURS