Hausboot mieten in Mecklenburg - typische Bootshäuser
Tel.: +4923645088990 (oder +491722854126)
E-Mail: info@nautic-tours.de

Sehenswürdigkeiten um die Mecklenburgische Seenplatte

Lohnende Ziele für einen Hausbooturlaub in der Region 'Müritz'

Hausbooturlaub Deutschland:

Während Ihrer Fahrt mit dem Hausboot auf der Mecklenburgischen Seenplatte können Sie in zahlreichen Orten anlegen.

Genießen Sie dort die Gastfreundschaft, die regionale Küche und vor allem, lassen Sie sich von der Vielzahl der Sehenswürdigkeiten in ihren Bann ziehen.
Hier wird Geschichte, Natur und das Leben an der Mecklenburgischen Seenplatte in Museen, Kirchen und historischen Ortskernen erlebbar.

Möchten Sie einmal Ihre Ruhe haben, legen Sie an einem der zahlreichen Wasserwanderplätze in mitten der Natur an und entfliehen so dem geschäftigen Treiben der Städte vollends. Mit einem Hausboot ist beides möglich.

Bootstour - mit dem Hausboot durch Plau

Fürstenberg

Fürstenberg an der Havel liegt in Brandenburg, im Naturpark Uckermärkische Seen und im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land.

Es ist eine Wasserstadt, deren Stadtkern auf drei Inseln zwischen Röblinsee, Baalensee und Schwedtsee liegt. Die Stadt wird zudem von der Havel durchflossen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass eines der bedeutendsten Ereignisse der Stadt das jährlich am 2. Juliwochenende stattfindende Brandenburger Wasserfest ist.

Doch auch zu anderen Zeiten hat die Stadt einiges zu bieten: bei einem Stadtrundgang können sie die alte Burg, die zu Beginn des 18. Jhd. wieder aufgebaut wurde, das barocke Schloss Fürstenberg, Fischerhäuser an der Havelstraße, die zu den ältesten Gebäuden der Stadt zählen, und vieles mehr besichtigen.

Für einen Hausbooturlaub können Boote ab Fürstenberg gemietet werden (auch führerscheinfrei)

In der Altstadt von Fürstenberg an der Havel

Schloss Rheinsberg

In wunderschöner Lage am Grienericksee liegt das Rokoko-Schloss Rheinsberg, eine ehemalige Wasserburg.

Hier lebte Friedrich der Große von 1736 bis 1740, dem Jahr seiner Thronbesteigung. Danach ging das Schloss an Prinz Heinrich von Preußen, den jüngeren Bruder Friedrichs des Großen.
Unter Friedrich dem Großen wurde das Schloss umgebaut und erweitert und diente dem Postdamer Schloss Sanssouci als Vorbild.

In seinem "Bilderbuch für Verliebte" verewigte Kurt Tucholsky Schloss Rheinsberg literarisch.
Das "Kurt-Tucholsky-Literaturmusem" im Schloss ehrt den Literaten an diesem Ort.

Ebenso können die Inneneinrichtungen aus dem 18. Jahrhundert sowie der Schlosspark besichtigt werden.

Das ganze Jahr über finden Konzerte und verschiedene Sonderaustellungen statt.

Schloss Rheinsberg an der Mecklenburgischen Seenplatte - ein lohnender Stopp bei einer Bootstour mit dem Hausboot

Öffnungszeiten ( April - Oktober):
Dienstags bis Sonntag 10.00 bis 17.30 Uhr
Eintritt 10,- Euro (Familie 15,- Euro)

Adresse: Schloß Rheinsberg 2, 16831 Rheinsberg

Himmelpfort

Himmelpfort ist ein Ortsteil von Fürstenberg und hier wohnt – wie wohl fast jedes Kind weiß – der Weihnachtsmann.

Auch die Ruine des ehemaligen Zisterzienserklosters ist sehenswert.
In diesem Ort gibt es auch Räucherfisch als lokale Spezialität zu probieren.

Neustrelitz

Die Residenzstadt Neustrelitz, deren Residenzschloss zerstört und abgetragen wurde, besticht durch zahlreiche Bauten die auf dem Gelände des Schlossparks und im Residenzviertel erhalten sind: Schlosskirche, Orangerie, Marstall und Hebetempel sind nur einige davon.
Erhalten ist auch der Chinesische Pavillon, ein ehemaliges Waschhaus an der weißen Brücke.

Der quadratische Marktplatz, von dem sternförmig acht Straßen abgehen, ist Zeugnis der barocken Stadtanlage. Im Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz erfährt man eine Menge über die Region und im Slawendorf, einem Freilichtmuseum, können Familien einen entspannten Tag verbringen.

Der Stadthafen liegt am Zierker See, nur etwa 5 Minuten vom Stadtzentrum entfernt.

Chinesischer Pavillon in Neustrelitz am Zierker See

Strasen

Strasen ist heute ein Stadtteil von Wesenberg. Hier treffen Müritz-Havel-Wasserstraße und Obere Havelwasserstraße aufeinander.

Sehenswert ist die Fachwerkkirche des Ortes und die Schleuse Strasen, die Sie sicherlich passieren werden.

Mirow

Die hübsche Stadt Mirow liegt im Süden des Mirower Sees. Zahlreiche Bootshäuser säumen die Wasserstraßen rund um Mirow.

Die Stadt ist Geburtsort von Sophie Charlotte, der späteren Gemahlin Georg III von England.

Die bedeutende Schlossinsel mit Barockschloss, Johanniterkirche, deren Kirchturm bestiegen werden kann, und Torhaus sollten Sie auf jeden Fall besuchen. Auch der Drei-Königinnen-Palast zeugt von der royalen Vergangenheit der Stadt und bietet in einer interaktiven Ausstellung Wissenswertes rund um die drei Königinnen Sophie Charlotte, Luise von Preußen und Friederike von Hannover.
Heute sind Schlossgärten und Parks frei zugänglich, das Schloss selber beherbergt das Schlossmuseum. https://www.mv-schloesser.de/de/location/schloss-mirow/

Boottour mit dem Hausboot auf der Mecklenburgische Seenplatte und der Müritz

Bootstour mit dem Hausboot auf der Mecklenburgische Seenplatte und der Müritz - an der Schlossinsel in Mirow

Templin

In Templin sind dessen Innenstadt, Reste der Stadtmauer und Tore sehenswert.

Röbel

Die Stadt Röbel liegt am Westufer der Müritz und verfügt über eine hübsche Altstadt mit Fachwerkhäusern und einer Windmühle auf dem Burgberg.
Sehenswert sind auch die gotische Marienkirche, von deren Kirchturm man einen wunderschönen Blick über die Müritz hat sowie die frühgotische Nikolaikirche. Die ehemalige Synagoge ist eine der letzten noch erhaltenen Fachwerksynagogen und beherbergt heute eine Ausstellung über die Juden in Mecklenburg.

Röbel ist auch Thermalstadt. Die Müritz-Therme bietet ganzjährig Wasserspaß für alle Altersgruppen und eine Saunalandschaft.

Eine Mietstation für Bungalowboote befindert sich hier in Röbel.

Bungalowboot 'Campi 400' ab Röbel

Waren

Am nördlichen Ende der Müritz, am Übergang zum Kölpinsee und mitten im Müritz-Nationalpark, liegt Waren, die zweitgrößte Stadt in Mecklenburg Vorpommern.

Neben der gut erhaltenen Altstadt lockt vor allem ein Besuch des Müritzeums. Das Müritzeum in Waren ist mit dem größten Süßwasseraquarium für heimische Fische einen Besuch wert. Auch andere Tiere und Pflanzen, die in und an der Mecklenburger Seenplatte heimisch sind, werden hier informativ und interaktiv vorgestellt. Zum Schluss bummeln Sie dann durch den Museumsgarten und haben so einen guten Überblick über Flora und Fauna der Region bekommen. https://www.mueritzeum.de
Außerdem können Sie die Kirche St. Georgen, die St. Marienkirche, Schloss Weinberg, das Brauhaus und das alte Rathaus besuchen.

Auf dem Neuen Markt in Waren (Müritz)

Jabel

Das Städtchen Jabel ist von Wäldern umgeben. Dorfkirche und Pfarrhaus sind sehenswert.

Auf der Halbinsel Damerower Werder leben Wisente in einem weitläufigen Freigehege, wo die tägliche Fütterung um 11.00 h ein Highlight ist.

Bootsanleger in Jabel am Jabelschen See

Malchow

Die stündlich öffnende Drehbrücke verbindet die Inselstadt Malchow mit dem Festland. Ursprünglich stand hier eine 1863 erbaute Drehbrücke aus Holz, die immer wieder, und zuletzt 2014 durch einen modernen Neubau ersetzt wurde. Schiffe auf der Elde-Müritz-Wasserstraße können hier die Engstelle zwischen Müritz und Plauer See durchfahren.

Besonders beeindruckend ist auch ein Besuch der Klosteranlage von Malchow. Neben der Klosterkirche sind zahlreiche weitere Gebäude sowie das Orgelmuseum hier beheimatet.

Für Familien mit Kindern empfiehlt sich ein Besuch des Affenwald Malchow, in dem Berberaffen in einem großen Freigehege zu sehen sind.

Kloster in Malchow

Plau

Reste der alten Burganlage, eine zu großen Teilen unter Denkmalschutz stehende Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern und die 1916 erbaute Hubbrücke im Zentrum der Stadt sind nur einige der Sehenswürdigkeiten des Ortes.

Einen besonderen Blick über den Plauer See und eine Kormorankolonie erhält man vom Aussichtsturm „Moorochse“, wobei als Moorochse die große Rohrdommel bezeichnet wird, deren Ruf dem eines Ochsen ähnelt.

Museum und Burgturm in Plau

Zu besichtigen bei einem Bootsurlaub - Museum und Burgturm in Plau

Stuer

Wer sich auch für andere Tiere interessiert, kann in Stuer bei Plau am See den Bärenwald, das größte europäische Schutzzentrum für Bären, besuchen. https://www.baerenwald-mueritz.de/

Lübz

Die Eldenburg in Lübz wurde 1306 – 1308 durch Otto und Hermann von Brandenburg erbaut. Nachdem Herzogin Sophie, die letzte Regentin der Burg, 1636 verstorben war, zerfiel die Burg. Heute ist nur noch der Amtsturm, das Wahrzeichen von Lübz, von der Burg erhalten. Im Turm befindet sich jetzt ein Museum.
Der historische Stadtkern von Lübz wird außerdem durch die Stadtkirche geprägt. Auch eine historische Wassermühle gilt es in Lübz zu entdecken. Und wer kennt es nicht, das Lübzer Bier? Seit 1877 wird es in der Mecklenburgischen Brauerei Lübz gebraut. Die Brauerei kann bei einer Führung besichtigt werden.

Parchim

Bereits 1170 wird Parchim urkundlich erwähnt, 1225/26 auch als Stadt. Heute besticht die Stadt durch Fachwerkhäuser und Backsteinbauten. Der Liegeplatz in einem Seitenarm der Müritz-Elde-Wasserstraße ist von Wassergrundstücken mit Gärten und Baumbestand gesäumt. Man liegt im Herzen der Stadt, direkt unterhalb der Kulturmühle (Theater, Museum, Restauration). Von hier aus ist die Innenstadt mit den beiden Backsteinkirchen, der St. Georgenkirche und der St. Marienkirche, dem Rathaus aus dem 14. Jhd., umgebaut 1818, Geschäften und einem Bäcker fußläufig zu erreichen. Auch das ehemalige kaiserliche Postamt ist ein eindrucksvolles Gebäude mitten in der Stadt.

Schwerin: Das Schloss

Seit 1990 ist das Schweriner Schloss, das malerisch auf einer Insel im Schweriner See liegt, Sitz des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern.
Es beherbergt außerdem das Staatliche Museum Schwerin und verfügt über einen aufwändig gestalteten Schlossgarten. Bis ins 9. Jhd. lassen sich die Spuren einer Burganlage auf der Insel im Schweriner See zurückverfolgen.
Später entstand dort ein Renaissance-Schloss, welches unter Friedrich Franz II ab 1842 noch einmal erweitert und umgebaut wurde – nach dem Vorbild französischer Renaissance-Schlösser. Mit seinen Türmen und Erkern erinnert das Schloss an ein Märchenschloss und gilt heute als das „Neuschwanstein des Nordens“.

Ziel für eine Hausboot-Tour in Mecklenburg - Schloss Schwerin

Ziel für eine Hausboot-Tour in Mecklenburg - Schloss Schwerin

Hausboote, Bungalowboote und Motorboote auf der Mecklenburgischen Seenplatte mieten:

NT-

Das Nautic-Tours Charterprogramm:

Segelyachten - Katamarane

Yachtcharter von Segelyachten und Katamaranen für 2 bis 12 Personen!

Die Yachten stehen bareboat oder mit Skipper in vielen Segelrevieren weltweit zur Verfügung:

Plattbodenschiffe

Plattbodenschiff in Holland - Niederlande

Plattbodenschiffe zum Mieten und Chartern für Gruppen - mit Skipper und Matrose!
Geeignet für 8 bis 40 Personen:

  • Schulklassen
  • Familienfeiern
  • Betriebsausflüge
  • Incentives
Traditionelle Schiffen segeln in den Revieren:
  • niederländisches Wattenmeer
  • IJsselmeer
  • Ostsee

Mitsegeln - Segelreisen

Mitsegeln und Segelreisen auf Yachten mit Skipper und Crew

Mitsegeln auf ausgesuchten Segelyachten und Katamaranen mit Skipper und Crew. Buchen Sie eine Kabine in einem der herrlichen Segelreviere.