Hausboot Canal du Midi - Bootsmiete mit Nautic-Tours
Tel.: +4923645088990 (oder +491722854126) - info@nautic-tours.de

Canal du Midi: Hausboot mieten

Bootsferien in Süd-Frankreich

Der Canal du Midi ist eine beliebte Region für Hausboot-Ferien. Von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, wurde der Canal du Midi im 17. Jh. von Pierre-Paul Riquet erbaut. Er erstreckt sich von Toulouse im Westen bis Séte in der beginnenden Camargue. Geplant war der Kanal für die Handelschiffe seiner Zeit, um eine schnelle und gefahrlose Verbindung zwischen dem Mittelmeer und dem Atlantik zu ermöglichen. Heute wird der Kanal fast ausschließlich für die Freizeitschifffahrt genutzt. Typisch für den Canal du Midi sind die ovalen Schleusen und die "Eselsbrücken", die Sie mit Ihrem Boot durchfahren.

Hausboot mieten auf dem Canal du Midi - hier eine Magnifique von Le Boat

Canal du Midi: Allgemeine Infos

Fahren Sie mit dem Hausboot durch die wunderschöne Region Languedoc – Frankreichs fruchtbarste Weinregion.
Der Canal du Midi schlängelt sich durch die sanft hügelige Landschaft, vorbei an historischen und modernen Städten, kleinen malerischen Dörfern und akkurat bepflanzten Weinbergen.

Passieren Sie mit Ihrem Hausboot die typischen, ovalen Schleusen, fahren Sie durch wunderschön gewölbte Brücken und emporragende Aquädukte.
Fast alle Kanalbauwerke wie Schleusen, Brücke, Zuläufe, Überlaufe, Flussdurchquerungen, usw. sind noch im Original erhalten und werden restauriert und modernisiert, ohne den ursprünglichen Charakter nennenswert zu verändern.

Besonders beeindruckend am Canal du Midi ist die Schleusentreppe von Fonserannes mit ihren 7 direkt aufeinanderfolgenden Schleusen. Gleich in der Nähe liegt das hübsche Örtchen Le Somail mit seinem berühmten Buch-Antiquariat und der wohl meistfotografierten Brücke am Canal du Midi. Weiter westlich liegt die imposante Stadt Carcassonne - ein Highlight auf jedem Hausboot-Törn am Canal du Midi.

Gehen Sie an Land, um bei einem Besuch der Schlösser und Museen einen Ausflug in die Vergangenheit zu unternehmen.
Bummeln Sie über farbenfrohe Märkte und versorgen Sie sich mit frischen Köstlichkeiten aus der Region. So steht einem gemütlichen Abend an Deck nichts mehr im Wege.

Genießen Sie die vorbeiziehende Landschaft des "Midi" vom Wasser aus und lassen Sie die Seele einmal so richtig baumeln.

Hausboot mieten - auch führerscheinfrei - Charterbasen (Mietstationen):

Negra - Port Lauragais - Castelnaudary - Carcassonne - Trebes - Homps - Argens - Le Somail - Capestang - Colombiers - Port Cassafieres - Agde - Narbonne

Karte - Charterstationen für Hausboote auf dem Canal du Midi

Übersichtskarte: die Charterstationen für Hausboote am Canal du Midi

Canal du Midi - typische Schleuse
Schleuse auf dem Canal du Midi

Canal du Midi in Daten:

Länge: 240 km
Erbaut: 1667 - 1681
Höhenunterschied: 132 m

Mietpreise - Charterpreise nach Hausboot-Flotten

Flotte "Nicols"

Hausboot Nicols Quattro Estivale

Flotte "Penichette"

Bild Penichette 1022 FB

Canalous Premium

Hausboot La Peniche Premium 4 - 5 Personen - Mietboot im Burgund und im Elsass von Les Canalous

Flotte "Les Canalous"

Hausboot Tarpon 32

Flotte "Le Boat"

Horizon - Flotte Le Boat

Flotte "Hapimag"

Hausboot Venus auf dem Canal du Midi

Flotte "France Fluviale"

Motoryacht Linssen 29.9 AC

 

 

Sehenswert in der Region (von West nach Ost):

Während Ihrer Hausboot-Ferien auf dem Canal du Midikönnen Sie verschiedene historische Orte besuchen oder von den Spezialitäten der Region probieren: Castelnaudary ist berühmt für seine regionale Spezialität, das Cassoulet. Dieser deftige Eintopf besteht aus Bohnen, Speck und gepökeltem Schweinefleisch.

Die berühmte Altstadt von Carcassonne können Sie schon vom Hafen aus auf dem Hügel liegen sehen. Ihre beeindruckenden Festungsmauern und Türme verbreiten mittelalterlichen Charme. Die Stadt zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und lohnt einen Besuch.

In Trèbes, Marseillette und Homps probieren Sie in einem der Weinkeller von den südfranzösischen Weinen.

Die wohl bekannteste und meistfotografierte Brücke über den Canal du Midi steht in Le Somail. Auch sonst bezaubert dieser Ort mit gemütlichen Restaurants am Kanal, einem Antiquariat und viel Atmosphäre.

Kurz vor Colombiers fahren Sie durch den Tunnel von Malpas. Oberhalb des Tunnels können Sie eine ehemalige Siedlung, das Oppidum von Ensérune, besichtigen. Neben den zu besichtigenden Siedlungsresten ist auch der Blick über die Landschaft von dort aus ein Genuss.

Kurz bevor Sie Béziers erreichen, passieren Sie die Schleusentreppe von Fonserannes. Hier liegen sieben befahrbare Schleusen (ursprünglich neun) treppenförmig hintereinander angeordnet. Insgesamt wird ein Höhenunterschied von etwa 21 Metern überbrückt.

Gleich darauf sehen Sie das Aquädukt über den Fluss Orb, bevor Sie dann Béziers erreichen. Die Kathedrale Saint Nazaire ist schon von weitem zu sehen, doch auch ein Besuch der Altstadt mit der Allée Paul-Riquet und ein Blick auf das Hôtel de Ville sind lohnenswert.
Bei Port Cassafières sehen Sie eine kanalbauliche Besonderheit. Hier wird der Fluss Libron über den Kanal geführt, dessen Wasser bei Hochwasser, statt in den Kanal zu laufen, dem Fluss wieder zugeführt wird.
Im Gegensatz zu den ovalen Schleusen, die Sie während Ihrer Kanalfahrt passieren, verfügt Agde über eine runde Schleuse mit drei Schleusentoren. Eines davon führt auf den Herault, der mit für die Binnenfahrt zugelassenen Schiffen nicht befahrbar ist. Passieren Sie die Schleuse in Richtung Osten, gelangen Sie nun zu den Etangs der Camargue.

Bootsführerscheine: eine Bootstour auf dem Canal du Midi ist mit dem gemieteten Hausboot auch führerscheinfrei möglich!

Schon gewusst: vielfach wird ein führerscheinfreies Hausboot auch als Penichette bezeichnet.

Tipp:

Le Somail: Einkaufen (u.a. Croissants und Baguette) können Sie auf einem Kanalschiff gleich bei der Brücke!

Homps: Ein Bummel vom Hafen über die Fussgängerbrücke über den Kanal ... und schon habe Sie eine gute Auswahl an Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten!

Okzitanien / Occitanie

Verwaltungsregion in Frankreich:

Seit dem 01.01.2016 sind die Regionen Languedoc-Roussillon und Midi-Pyrénées zur Region Okzitanien zusammengefasst. Auch der Canal du Midi gehört jetzt dazu.

Die "Canal du Midi" Geschichte